Swisscom, Netzwerkzonen Projekt

« Die Un­ter­stüt­zung und Be­glei­tung im Pro­jekt Zo­Da­Net haben zur Folge, dass wir heute die von Pro­ject Com­pe­tence ent­wi­ckel­te Füh­rungs­me­tho­dik in vie­len Be­rei­chen zum Stan­dard de­kla­riert haben. »
Mar­cel Isen­schmid, Ver­ant­wort­li­cher für das Pro­gramm ZoDo­Net, Swiss­com AG

AUF­GA­BE

In den Jah­ren 2004 bis 2007 rea­li­sier­te die Swiss­com AG ein ge­wal­ti­ges IT-Vor­ha­ben: Ziel war es unter an­de­rem, das ge­wach­se­ne Fir­men­netz­werk in ein neues, si­che­re­res, struk­tu­rier­tes sowie ent­wick­lungs­fä­hi­ges Netz­werk zu über­füh­ren.

LÖ­SUNG

Neues IT-Netz­werk für 355 Swiss­com-Stand­or­te und zwei Re­chen­zen­tren in der Schweiz auf­bau­en. 30‘000 End­ge­rä­te dem neuen Netz­werk zu­füh­ren, davon 20‘000 Cli­ent­sys­te­me. 20 Mis­si­on Cri­ti­cal Sys­te­me in den Re­chen­zen­tren neuen Si­cher­heits­szo­nen zu­füh­ren. Das Pro­jekt wurde be­glei­tet durch Pro­jekt Com­pe­tence mit dem Fokus auf den Auf­bau der Re­porting­struk­tur, der Ein­füh­rung einer Füh­rungs­me­tho­dik, dem Auf­bau eines Risk Ma­nage­ment sowie der Be­glei­tung aller Pro­jekt­lei­ter.

ER­GEB­NIS

Im De­zem­ber 2007 konn­te das Pro­gramm be­ste­hend aus 8 Pro­jek­ten nach 4-jäh­ri­ger Lauf­zeit unter Ein­hal­tung der vier Schlüs­sel­dis­zi­pli­nen In­halt, Ter­mi­ne, Fi­nan­zen und Qua­li­tät er­folg­reich ab­ge­schlos­sen wer­den. Pro­ject Com­pe­tence be­glei­te­te und un­ter­stütz­te das Vor­ha­ben und stell­te das Füh­rungs­sys­tem «Time­Win­ner» zur Ver­fü­gung, wel­ches un­ter­neh­mens­in­tern in vie­len Be­rei­chen zum Stan­dard de­kla­riert wurde.