STADE DE SUISSE YB

AUF­GA­BE

Das STADE DE SU­IS­SE Wank­dorf be­ab­sich­tig­te ein ad­äqua­tes Pro­zess­ma­nage­ment ein­zu­füh­ren. Ziel dabei war es, einen pro­zess­ori­en­tier­ten Be­trieb mit sinn­vol­lem Frei­heits­grad um­zu­set­zen. Da­durch soll­te das be­ste­hen­de Wis­sen fest­ge­hal­ten, die Ein­ar­bei­tungs­zeit ver­kürzt und das Pro­jekt­ge­schäft ver­bes­sert wer­den. Ein mög­li­ches Fern­ziel war die Zer­ti­fi­zie­rung nach ISO-9001.

LÖ­SUNG

Pro­ject Com­pe­tence ana­ly­sier­te im ers­ten Schritt die Pro­zess­land­schaft des STADE DE SU­IS­SE Wank­dorf, zeig­te den Hand­lungs­be­darf auf und legte die prio­ri­sier­ten Mass­nah­men­pa­ke­te fest. In einem zwei­ten Schritt be­glei­te­te Pro­ject Com­pe­tence das Un­ter­neh­men bei der zeit­ge­rech­ten und ziel­ori­en­tier­ten Um­set­zung der Mass­nah­men­pa­ke­te.

ER­GEB­NIS

Im Rah­men der Im­ple­men­tie­rung der Mass­nah­men­pa­ke­te wurde ein ge­mein­sa­mes Ge­schäfts- und Pro­zess­mo­dell er­ar­bei­tet, die Ge­schäfts­fäl­le de­fi­niert und der Pro­jekt­ma­nage­ment-Pro­zess op­ti­miert. Mit der Klä­rung der Rol­len und Ver­ant­wort­lich­kei­ten konn­te auch die Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen STADE DE SU­IS­SE Wank­dorf und dem BSC YB ver­bes­sert wer­den.